– Auto-Pionier August Horch und Singen?

Was hat der Automobil-Pionier August Horch und der Gute-Laune-Chor miteinander zu tun?

Auf den ersten Blick nichts. Aber, da lese ich in der Zeitung, dass dieser Herr Horch jeden Arbeitstag mit seinen Männern in der Werkstatt mit einem fröhlichen Lied, in diesem Fall anscheinend Trinklied, begann. Und das in der schlechten Nachkriegszeit. Stellt euch vor, bei Audi würde jeder Morgen oder jede Schicht mit einem Lied beginnen. Oder jeder Schultag, oder jede Parlamentssitzung?! Fröhliche Lieder singen hebt die Laune. Das weiß ich aus Erfahrung. Es gäbe also nur gutgelaunte Menschen.

So ist es nun auch wieder nicht, werdet ihr sagen. Stimmt, denn wenn man nun mal traurig ist, kann man keine fröhlichen Lieder singen. Ok, dann singt man traurige Lieder. Das befreit. Wirklich, das ist so, kenne ich auch aus Erfahrung. Was will ich eigentlich damit sagen? Mit Singen, ich meine selbst singen, drückt man seine innersten Gefühle aus – immer, ob man will oder nicht und man kommt durchs Singen eher wieder ins Gleichgewicht. Auch wenn man ärgerlich oder wütend ist: Singen hilft und baut Aggressionen ab. Ich gebe diese Schlauheiten nicht zum Besten, weil ich sie irgendwo gelesen habe. Ich spreche aus eigener über 10-jähriger Erfahrung und Selbstwahrnehmng.

Ich selbst bin zum Chor gekommen, weil ich eigentlich Klarinette spielen lernen wollte, aber keine Noten lesen konnte. Musik sollte es aber als Hobby sein. Einfach mitsingen in einem Chor, dachte ich mir. War anfangs auch so. Ich hörte von den anderen und sang mit. Ganz einfach. Noten lesen geht jetzt – habe ich im Chor so nebenbei gelernt. Und dann auf der Bühne stehen und vor anderen singen. Was war ich das erste Mal aufgeregt. Und jetzt? Ich liebe es dort zu stehen und mit anderen zu singen und zu hören, wie toll diese vielen Stimmen zusammen klingen. Natürlich der Applaus, das ist wahrhaft das Brot des Künstlers.

Merkt ihr was? Das ist ein Werbebrief für alle Sängerinnen und Sänger in Lauerstellung. Schaut einfach mal bei uns vorbei, ohne Verpflichtung, ohne was tun zu müssen. Hört euch einfach mal so eine Chorprobe an (es werden auch keine Rheumadecken verkauft :-)).

Wir sind eine super Truppe mit einem tollen Chorleiter, der ein gutes Gespür für die Lieder hat.

Ach, noch was: Männer, die singen, finde ich besonders cool. Echt. Mein Freund singt auch mit :-).

Beste Grüße

Eure Christine

Ein Kommentar zu “– Auto-Pionier August Horch und Singen?

  1. Unsere Christine hat 100% recht mit ihrer Aussage. Singen ist neben Sport die beste Alternative zum Stressabbau und dessen Bewältigung. Ich singe auch im Gute Laune Chor u. spreche auch aus Erfahrung. Es macht einfach echt viel Spaß…., traut euch, probiert es aus.

    Liebe Grüße von
    Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hilfe

*

WordPress theme: Kippis 1.15